Geschrieben am

Erinnerungen an Berlin

Endlich!  Mehr kann ich fast gar nicht sagen.  Endlich bin ich dazu gekommen meine Vision von vor mehr als 14 Jahren zu realisieren.  Ein Quilt zu machen, das unsere Zeit in Berlin wieder spiegelt und zwar die filmische Zeit.  Damals habe ich für Columbia TriStar Film GmbH im Sony Center am Potsdamer Platz gearbeitet.  Es war eine super Arbeitsstelle mit tollen Kollegen, aber es war auch eine filmreiche Zeit für mein Mann und mich.  Wir haben viele Filme gesehen in unseren Kino im Kiez und waren bei einigen Film-Premieren dabei.

Aber warum entsteht daraus ein Quilt?  Ganz einfach.  Für die Filme gibt es immer Promotionsprodukte und oft ist das ein T-Shirt. In den 5 Jahren, die ich beim CTS gearbeitet habe waren es dann viele T-Shirts.  Damals haben wir sie stolz getragen.  Aber irgendwann sind sie nicht mehr neu, passen nicht mehr oder entsprechen einfach unser Styl nicht.  Was dann?  Erst mal aufheben.

Dann kam die Idee – für mich fast selbstverständlich.  Ein Quilt!  Aber die Umsetzung hat lange gedauert.  Einfach weil – keine Zeit, keine Ruhe, zu viel Arbeit.  Bis ich auf diesem tollen Hollywood-Stoff gestoßen bin.  Da war es klar.  Und endlich fand ich die Inspiration und die Zeit um das T-Shirt-Quilt umzusetzen.

Hollywood Fabric

Während meiner Arbeit habe ich auch erkannt, dass die andere Städte auch in Filmen zu sehen waren.  Und so war mir klar, wie die Rückseite auszusehen hat.

Nun war das Quilt fertig, aber ich müßte auch dann warten bis mein Mann Geburtstag hat – schließlich soll es sein Quilt werden.  Und auch dieser Tag ist endlich gekommen.  Jetzt kann ich das Quilt öffentlich zeigen und die Geschichte erzählen.

Aber das tollste war auch die Reaktion von meinem Mann.  Nicht nur hat er sich ein Quilt gewünscht, er sagte, wenn er die T-Shirts anschaut, dann kommen immer schöne Erinnerungen hoch.  Ich habe das Erin Brockovich T-Shirt damals auf dem Love Parade in Berlin getragen.  Wir waren gemeinsam im Godzilla Premiere.  Und so weiter.

Dazu gab es ein Quiz für die Rückseite – welche Städte sind das?  Und nenne ein Film für jeden Stadt.  Schaffst Du es auch?

**************************************

Rückseite Berlin T-Shirt Quilt

**************************************

 

Geschrieben am

4. Juli / 4th of July

Hier in Deutschland feiert man den 4. Juli nicht.  Aber in meiner kleinen Welt, gibt es immer wieder Gelegenheiten, wo ich doch Independence Day feiern kann.  Meine Tochter hat am 3. Juli Geburtstag und ich bin Mitglied in einem amerikanischen Verein, das auch den 4. Juli feiert.  Oder ich treffe mich einfach mit meinen amerikanischen Freunde, die auch hier leben.  Also hat der 4. Juli doch noch Bedeutung.

Und zur Ehre der 4. Juli,meiner Tochters Geburtstag und die Liebe, die meine Tante hatte zur 4. Juli habe ich diesen Quilt genäht.  Meine Tante hat unglaublich viele rot, weiß und blaue Stoffe gesammelt – der 4. Juli war ihr Lieblingsfeiertag – nur Weihnachten kam davor.  Also habe ich mich entschieden etwas zu nähen – ein Geschenk von meiner Tante und von mir für meine Tochter.  Hier ist das Ergebnis.

Ich liebe es, dass meine Tante ein internationalen Stoff zum 4. Juli gefunden hat!  Freiheit und Unabhängigkeit sind Werte, die in der ganzen Welt geteilt werden.  Und die Herzen sagen mir, dass ich geliebt bin, egal wo ich mich auf der Welt befinde!

**************************************

JulyClose_sm-300x229

**************************************

Here in Germany the 4th of July is not celebrated.  But in my little world I do have chances to celebrate it – my daughter’s birthday is on the 3rd and I belong to an American club that also celebrates the 4th of July.  Or it is a good time to get together with some of my American friends who also live here.  So the 4th of July is still very present in my life.

And in honor of the 4th of July and my daughter’s birthday and my Aunt Betty’s love for Independence Day I made this quilt.  My Aunt had collected an incredible amount of red, white and blue fabric  – the 4th of July was her favorite holiday – second only to Christmas.  So I decided it was time to make something – a joint gift for my daughter.  And here is the result.

I love the fact that my Aunt found international fabric for the 4th of July quilt!  Freedom and independence are valued around the world and the hearts let you know that you are loved no matter where you are!  So have a happy day!

Geschrieben am

Garten Quilt – Was jetzt?

Inzwischen habe ich 64 Blumen für meinen Garten-Quilt.  Also mußte ich überlegen wie es weitergeht.

Als Erstes habe ich ein Hexagon-Papier angemalt um zu sehen, wie ich die Blümchen zusammensetzten will. Ich habe mich für die linke Variation entschieden.

Layout1_smLayout2_sm

 

 

 

 

 

 

Danach habe ich die Blumen hingelegt und so arrangiert, dass sie mir gefallen.  Da war viel hin- und herbewegen und auch Farben zählen, so dass das Ganze ausgeglichen aussieht.  Um mir das zu merken, habe ich die Blumen mit Reihen und Spalte auf ein Malerkrepp markiert.

Jetzt habe ich einen schönen grünen Stoff um noch mehr Hexagons zu machen!  So wird jede Blume umrandet.  Und es gibt dann auch immer wieder ein Zwischenhexagon.  Jetzt muß ich einfach wieder fleißig sein!

Und Ihr?

**************************************

In the meantime I have 64 flowers for my Garden Quilt.  Thus, it was time to think about what I was going to do with them.

First I colored some hexagon paper in different ways to see how I want to put the flowers together.  I decided to use the variation on the left.

Then I laid out all the flowers and arranged them in a pleasing manner.  It took a while, with lots of moving flowers back and forth and counting colors, etc.  But now I feel like the whole thing is balanced out.  And then, in order to remember where everything goes I marked each flower with a letter and number with masking tape.

Now it is time to make more hexagons out of green fabric!  I’ll use the green to outline every flower.  And then there are the hexagons to fill up the in-between spaces.  That means it’s time to get back to work!

And you?

 

Geschrieben am

Nacharbeiten – es gibt so viel zu tun!

Wie ich erzählt habe, war ich letztes Wochenende am Chiemsee mit meiner Quiltgruppe zum Nähwochenende.  Es war wieder super!  Ich habe 2 1/2 Quilt-Tops fertig genäht, mein Stern angefangen, diverse Kleinigkeiten genäht und viel gelernt.

Aber genau so wie ich mich vorbereitet habe, muß ich jetzt nacharbeiten!  Hier quilte ich schon eine der Tops.  Bald ist es eine fertige Decke.  Da freue ich mich!

**************************************

Like I mentioned I spent last weekend at the Chiemsee with my quilt group for a weekend of sewing.  It was great!  I have finished 2 1/2 quilt tops, started my star, sewn a few different small projects and learned a lot!

But just like I spent time preparing, now I have to spend time finishing things up!  Here’s a picture of one of the tops being quilted.  Soon it will be a finished blanket.  That makes me happy!