Shades of Grey – Postage Stamp Quilt

Als ich dieses Quilt angefangen habe, wusste ich nicht wo es mich hinbringen wurde.  Aber jetzt ist es fertig und ich bin ganz happy!  Die Postage-Stamp-Stücke habe ich 2011 von meiner Großmutter als sie mit 101 Jahren gestorben ist geerbt.  Damals durfte ich alle ihre Nähsachen durchschauen und mir aussuchen was ich haben wollte.  Da ist viel zusammengekommen zum später bearbeiten.  Also hatte zwei kleine Plastiktüten mit schon vorgeschnittenen Vierecke – 1 1/2 Inch und 2 1/2 Inch.  Ich wollte sie wild zusammennähen, aber meine Freundin hat gemeint ich soll sie nach Farbe sortieren.  Und so fing es an.  Nach dem ersten Mal ein Postage-Stamp machen, wollte ich gleich wieder los legen und als ich die zwei Stücke zusammen sah, wurde mir sofort klar, dass sie in einem Quilt gehören.  Da kam mir ziemlich schnell die Idee mit schwarz, weiß und verschiedene grau Töne dazwischen.  Also als nächstes ging es in den Stoffladen um meine grauen Stoffen zu finden.  Die untere Hälfte vom Quilt entstand sehr schnell nach meiner Vorstellung.  Ich musste reinweiß austauschen und mit wollweiß ersetzen.  Aber ansonsten hat es alles gut geklappt.  Die obere Hälfte vom Quilt hat etwas länger gedauert um die richtige Positionierung zu finden und dann um zu entscheiden, wie ich den restlichen Platz ausfülle.  Aber nach einigem Überlegen schien es nur die eine Möglichkeit zu geben. Und so entstand das Shades of Grey – Postage Stamp Quilt. Mich erinnert es an einem Standbild im Fernsehen, wie es damals als ich ein Kind war in der Früh zu sehen gab.

Postage Stamp Quilt – Detailansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.